Startseite

Aktuelles

Neues vom 21.10.2020

Unsere Aufsichtsbehörde hat uns heute mitgeteilt, dass das Gesundheitsamts auf den Corona-Rahmenhygieneplan verweist. Es ist möglich Kinder ausschließlich unter Vorlage eines nagativen PCR-Test mit Symptomen wie leichten Schnupfen und/oder gelegentliches Husten ohne Fieber aufzunehmen. Ein allgemeines Attest ist nicht ausreichend. Es ist seitens der Einrichtung/des pädagogischen Personals allerdings darauf zu achten, dass die Symptome sich nicht verschlechtern.
Bei Verschlechterung der Symptomatik dürfen die Kinder die Einrichtung nicht besuchen.

Neues vom 19.10.2020

Aktuell: Warnstufe 3 für KiTas

Wir wurden durch das Kreisjugendamt Landshut über folgende Regelungen die das Gesundheitsamt Landshut getroffen hat informiert:

Für Kindertagesstätten und Schulen gilt im gesamten Landkreis die Stufe 3 („Rot“) des Rahmenhygieneplans. Im Kita-Bereich müssen feste Gruppen gebildet werden, so wie wir dies seit September 20 bereits umsetzen. Das Betreuungspersonal muss eine Gesichtsbedeckung tragen.
Zudem wurde uns folgendes Mitgeteilt:
„Sollte der Schwellenwert über 7 Tage anhaltend über 50 bleiben, werden ggf. weitere Maßnahmen ergriffen.“
Wir bitten zu beachten, dass keine kranken Kinder in der KiTa betreut werden können.
Nach Erkrankung können die Kinder bei gutem Allgemeinzustand und mind. 48 stündiger Dauer nach Abklingen der Symptome und Fieberfreiheit wieder zum Besuch in der KiTa aufgenommen werden.

Stufenplan des IFP (Staatsinstitut für Frühpädagogik)

Auszug aus der Handreichung Bildung, Erziehung und Betreuung in Zeiten von Corona für die Praxis der Kindertagesbetreuung des Staatsinstitus für Frühpädagogik:


„Wichtig: je nach lokalem Infektiosngeschehen, trifft das örtliche Gesundheitsamt die Entscheidung
– welche Stufe gilt,
– ob der gesamte Landkreis/die gesamte Kreisfreie Stadt bzw. Landkreisteile/Stadtviertel betroffen sind
– und welche Maßnahmen in der Kindertageseinrichtung/HPTs notwendig sind.
Nach Möglichkeit und Bedarf entscheidet das örtliche Gesundheitsamt in Abstimmung mit dem örtlichen Jugendamt.“



Elterninformationen zum Umgang mit Kindern mit leichten Krankheitssymptomen in den verschiedenen Stufen

Inforamtionen des Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales an die Eltern, gültig ab 01. September 2020
Coronavirus – Informationen für die Eltern: Umgang mit Kindern mit leichten Krankheitssymptomen.

Laut der Elterninformation dürfen Kinder mit milden Krankheitssymptomen wie Schnupfen ohne Fieber oder gelegentliches Husten die Kindertageseinrichtung besuchen.
Im Informationsschreibens des Familienministeriums werden Sie gebeten, Ihr Kind in keinem Fall in die Kindertageseinrichtung zu bringen, wenn das Kind krank ist und z.B. folgende Krankheitszeichen hat: Fieber, Durchfall, starke Bauchschmerzen, Hals- und Ohrenschmerzen, starken Husten.

Falls Ihr Kind in der Einrichtung Krankheitsymptome aufzeigt, müssen wir uns an den Stufenplan aus dem Rahmen-Hygieneplan des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit halten, Sie informieren, damit Sie Ihr Kind aus der Einrichtung abholen und unten stehendes Formular dazu ausfüllen.




Einreise-Quarantäneverordnung

Sehr geehrter Eltern,
wir möchten Sie auf die Einreise – Quarantäneverordnung hinweisen.

Diese Regelungen sind für alle Einreisenden aus Risikogebieten gültig. (Risikogebiete laut Liste des Robert Koch Institutes)

Dies bedeutet, dass Kinder nicht in der Kita betreut werden dürfen, wenn eine Quarantäne notwendig ist und keine Ausnahme vorliegt.


Sie haben Fragen und sind sich unsicher? Dann rufen Sie uns einfach im Kindergarten an.


Stand dieser Informationen: 21.10.2020 13:28 Uhr

Herzlich Willkommen auf der Website des katholischen Kindergarten St. Irmengard in Buch am Erlbach.

Auf dieser Website erhalten Sie einen Einblick in unser Haus und unsere pädagogische Arbeit.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und Entdecken.

Ihr Team des Kindergarten St. Irmengard